15 Jahre – 15 Matches: #4 Pierre Le Prestee vs. Drake Younger (CWN, 2009)

Für die vierte Station unsere Zeitreise gehen wir zurück ins Jahr 2009. Im Bürgerhaus Henstedt-Ulzburg gab es den wohl internationalsten Kader in den 15 Jahren unsere Geschichte zu sehen – Martin Stone, Sha Samuels, Terry Frazier, Jon Ryan und Zack Sabre Jr. kamen aus England rüber, ergänzt wurde das internationale Line Up durch Erick Stevens aus Florida sowie Drake Younger.
Younger war bis dahin bekannt als jemand, der es extrem und „ultraviolent“ mag. Kein Balkon, von dem er sich nicht stürzte, kein Gegenstand den er nicht einsetzte. Doch wir wollten wissen: Konnte er auch wrestlen? Und wir bekamen die Antwort: Ja, er konnte. Und auch sein Gegner war jemand, den man als Maximum Wrestling Zuschauer kennen dürfte: Pierre Le Prestee. Wenn ihr Euch nun fragt: ‚Wer bitte?‘, dann helfen wir Euch gerne: Pierre Le Prestee war ein sehr talentierter und überaus beliebter Wrestler, der seine Karriere vor einigen Jahren beendete. Sein beruflicher Erfolg stieg ihm jedoch zu Kopf, sein Wesen veränderte sich – seitdem ist er Bo „Down“ Jones ein fester Bestandteil von Maximum Wrestling.
Und auch Drake Younger kannte man zuletzt in einer anderen Funktion. Unter seinem bürgerlichen Namen Drake Wuertz war er rund sieben Jahre für die WWE als Headreferee bei NXT tätig.