#09 – Final Battle II

09finalbattle215.10.2016
MAX Nachttheater
Kiel, Deutschland
Zuschauer: 280

Bildergalerie (45 Bilder)

Matches auf YouTube:
4 vs. 4 Elimination Match: Apu’s Army vs. B.O.$.$

Maximum Championship: Steinbolt (C) vs. Doug Williams

Nach der obligatorischen Showeröffnung durch Ringsprecher Christoph Bondzio wird die Musik von Miss Liss Kiss und Murat gespielt. Miss Liss Kiss lässt im Ring verlauten, dass man sich unter der Woche mit Orlando Silver getroffen habe und dieser seitdem verletzt wäre. Als Trophäe hätten sie ihm die Maske entwendet. Es folgt eine Herausforderung für den Januar, dass Silver sich die Maske zurückholen solle, wenn er sich denn traue. Da Silver nicht antreten kann, spricht Miss Liss Kiss eine offene Herausforderung aus, die von “The Wanderer” Lucas Robinson aus Kiel angenommen wird. Liss macht sich darüber lustig und fordert noch mindestens einen zweiten Gegner für Murat. Mr. Mickito kommt hinzu und es wird ein Handicap Match bestätigt.

Two On One Handicap Match
Murat (w/Miss Liss Kiss) besiegt Lucas Robinson & Mr. Mickito nach einem Big Boot gegen Robinson) (7:08)

Während des Matches kann es auch Miss Liss Kiss nicht lassen und greift mehrfach hinterrücks ein.

Singles Match
Toni “Tiger” Harting besiegt Ardeshir Jahani mit einem Small Package (7:55)

European Cruiserweight Title Triple Threat Match
Kid Fite (c) besiegt Michael Knight und Kay Jutler nachdem er Knight beim Pinversuch von Jutler riss und diesen dann selbst zum Sieg pinnte (12:52)

Es wird ein großes Tag Team Championship Turnier angekündigt. Im Januar, April und Juli 2017 finden Qualifikationsmatches statt, was letztendlich zu einem großen Finale im Oktober 2017 führen wird. Die Rückkehr ins MAX Nachttheater in Kiel von Maximum Wrestling wurde für den 21.01.2017 bestätigt.

Tag Team Match
The Purge Club (Ivan Kiev & Pete Bouncer) besiegen Very Mysterious (Nitro Green & Ravn) nach einem Big Splash von Kiev gegen Green (12:55)

Nach dem dominanten Sieg des Purge Club lassen es sich beide nicht nehmen ihre Gegner noch mit Schlagstock und Schlagring weiter zu attackieren. Das Publikum reagiert hier mit gemischten Reaktionen. Bouncer schnappt sich das Mikrofon und beschwert sich über die Reaktionen der Leute. Im Juli hätten sie ihn noch ausgebuht, während sie ihm nun zujubeln würde. Bouncer wäre dies total egal, denn er würde mit seinem Partner den Pfad der Zerstörung fortsetzen. Ivan fügt noch hinzu, dass man Maximum Wrestling von schlechten Tag Teams befreien wolle und das Turnier um den Titel gewinnen werde. Nichts könne sie aufhalten.

Maximum Title Match
Doug Williams besiegt Steinbolt via Backslide und wird damit neuer Maximum Champion (12:15)

Nach dem Match wütet Steinbolt und diskutiert wild mit dem Ringrichter und kann sich seine Niederlage nicht eingestehen. Doug Williams entthront Steinbolt nur einen Tag vor dem einjährigen Titelgewinnjubiläum von Steinbolt und kann sich zum zweiten Maximum Wrestling Champion der Geschichte krönen. Doug Williams wird im Januar zurückkehren und den Titel erstmalig verteidigen.

Survivor Series Elimination Match
Apu Singh, Nikita Charisma, Michael Schenkenberg & Leon van Gasteren besiegen Bo „Down“ Jones, Masterpiece Marsellus, Chaos & Harley Rage (28:24)
– Bo Jones eliminiert Michael Schenkenberg, nachdem Harley Rage Schenkenberg chokeslammt und Jones den Pinfall überlässt (12:54)
– Bo Jones eliminiert Leon van Gasteren, nachdem Harley Rage Leon eine Chokebomb verpasst und Jones erneut den Pinfall überlässt (15:40)
– Nikita Charisma eliminiert Masterpiece Marsellus nach einem Top Rope Splash (21:51)
– Apu Singh eliminiert Chaos mit einem Roll-Up (22:25)
– Harley Rage wird ausgezählt nachdem Nikita ihn daran hindert, rechtzeitig wieder in den Ring zu kommen (24:58)
– Nachdem alle ausgeschiedenen Wrestler wieder zum Ring kamen, es einen wilden Brawl gab und Nikita Charisma vom Balkon (!) auf seine Gegner sprang, konnte Apu Singh Bo Jones im Camel Clutch zur Aufgabe bringen (28:24)

Apu Singh hält nach dem Kampf eine emotionale Abschiedsrede und bedankt sich bei dem Publikum für ein tolles Jahr 2016, in dem er noch einmal einige Highlights herausarbeitet. Unter “Looking for Freedom” feiert Apu’s Army noch mit den Zuschauern, welche klatschend und singend den Abend beenden.